imago images / ZUMA Wire

Minister Ersoy: Tourismus in der Türkei könnte Ende Mai wieder starten

18.4.2020 18:23 Uhr

Der türkische Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy hat am Samstag auf dem Nachrichtensender NTV über die mögliche Öffnung des Tourismus in der Türkei nach der Corona-Krise gesprochen. Er denkt, dass gegen Ende Mai zumindest der lokale Tourismus langsam wieder aufgenommen werden könne.

Momentan arbeite man an einem Zertifizierungssystem, nach welchem touristische Anlagen in Corona-freien Gebieten die Arbeit wieder aufnehmen könnten. Dafür müssen die Anlagen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die man derzeit auch unter der Mitarbeit großer Reiseveranstalter erarbeite. Wer das Zertifikat erhalte, dürfe auch wieder den Betrieb aufnehmen. Der Tourismusminister glaubt, dass die Ersten, die nach Corona wieder reisen, Urlauber aus Asien sein werden.

Galataport soll noch 2020 eröffnet werden

Der Minister sprach auch das Galataport-Projekt in Istanbul an. Zwar verzögere sich durch die Einschränkungen durch das Coronavirus die Kreuzfahrtschiffe, doch der Mega-Hafen solle trotzdem noch in diesem Jahr eröffnet werden

Kredite für Betriebe, die niemanden entlassen

Der Tourismusminister kündigte zwei Arten von neuen Krediten für Reiseveranstalter an. Zum einen sind das Kredite für solche Unternehmen, die während der Krise keine Mitarbeiter entlassen haben.

Diese sollen einen Schnellkredit über 50.000 Lira (ca. 6632 Euro) bekommen, deren erste Rate erst in sechs Monaten fällig wird.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.