imago images / HBLnetwork

Minister Ersoy: Bodrum soll Zentrum kultureller Aktivitäten werden

29.6.2020 22:22 Uhr

Der beliebte Tourismusspot Bodrum an der Ägäis soll zum Zentrum kultureller Aktivitäten werden. Dies verkündete der Minister für Kultur und Tourismus, Mehmet Nuri Ersoy, am 28. Juni bei einer Zeremonie anlässlich der Wiedereröffnung der Burg Bodrum nach langen Restaurierungsarbeiten.

Bodrum ist nicht nur mit seinen archäologischen, sondern auch mit seinen kulturellen Werten nach Ersoys Ansicht einer der wichtigsten Orte in der Türkei. Nach der Wiedereröffnung der Burg Bodrum, soll nun bald auch die Bühne im Inneren der Festung eröffnet werden, sodass die kulturellen Aktivitäten auf der Burg schon am 1. Juli beginnen könnten.

Restaurierungsarbeiten und Kosten

Die Restaurierungsarbeiten der Festung (erste und zweite Phase) hätten bisher rund 93 Millionen türkische Lira (13,5 Millionen US-Dollar) gekostet. Die dritte Phase der Restaurierung würde nach Angaben der Daten des Ministers bis Ende des Jahres mit Gesamtkosten von rund 100 Millionen türkischen Lira (14,5 Millionen US-Dollar) abgeschlossen werden.

Aufgrund des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus hätte sich die Wiedereröffnung der Burg Bodrum um etwa 40 Tage verspätet. Aber jetzt sei auch die zweite Phase der Restaurierung vorbei. Hier seien zumindest schon die italienischen, deutschen, französischen und spanischen Türme der Festung, sowie die Ausstellungshalle „Beauty of Karia“ und das Gebäude des Wracks des Hafens von Serce für die Öffentlichkeit wieder zugänglich.

"Ein kultureller Schatz für die Region"

Der Bürgermeister von Bodrum, Ahmet Aras, sagte, das die Burg Bodrum "ein kultureller Schatz für die Region" sei. Die Restaurierungsarbeiten an der Burg Bodrum begannen im Oktober 2017. Die erste Phase der Restaurierung wurde bereits am Museumstag, dem 18. Mai letzten Jahres, abgeschlossen.

Die offenen Bereiche der Burg sind jetzt für Besucher täglich zwischen 10 und 22 Uhr geöffnet.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.