Symbolbild: imago images / Deutzmann

Mindestens 25 Verletzte auf A71

28.4.2019 16:11 Uhr

Im April wechselt das Wetter recht häufig, wodurch plötzlich gefährliche Verkehrssituationen entstehen können. Das sorgt nun auf der A71 für eine Massenkarambolage, bei der mindestens 25 Menschen verletzt wurden. Hagel und Glätte hatten zu dem Unfall geführt.

Mindestens 25 Menschen sind bei einer Massenkarambolage wegen plötzlicher Glätte und Hagels auf der A71 in Thüringen zwischen Suhl und Meiningen verletzt worden, vier davon schwer. Lebensgefährlich verletzt worden sei aber niemand, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei.

Mehr als 50 Autos seien in die Karambolage am Sonntagnachmittag verwickelt gewesen. Manche der Wagen fuhren demnach aufeinander auf, andere kamen wegen der Glätte ins Schleudern und prallten gegen die Leitplanke oder gegen Böschungen.

(ce/dpa)