imago/ZUMA Press

Mindestens 16 Tote bei Busunfall in Nepal

21.12.2018 18:36 Uhr

In Nepal ist ein Bus mit Schülern und Lehrern von einer Gebirgsstraße abgekommen und mehrere Hundert Meter in die Tiefe gestürzt - mindestens 16 Menschen starben. Das teilte die örtliche Polizei am Freitag mit. Zehn weitere wurden demnach verletzt.

Der Bus war den Angaben zufolge auf dem Rückweg von einer Exkursion in die Dang-Region, als er nahe der Stadt Tulsipur aus bisher ungeklärter Ursache in eine Schlucht stürzte. Der Unglücksort liegt etwa 430 Kilometer von der Hauptstadt Kathmandu entfernt.

Der Bus sei rund 700 Meter in die Tiefe gestürzt. "Wir haben die Leichen von 13 Männern und drei Frauen gefunden", sagte Polizeisprecher Prem Bahadur Shahi. Lokale Medien schrieben von 300 bis 400 Metern Tiefe.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.