Symbolbild: imago images/Becker & Bredel

Migranten aus Lastwagen gerettet

23.1.2020 19:16 Uhr

23 Migranten sind in Belgien aus einem Kühllastwagen geholt worden. Sie hätten nach Großbritannien gelangen wollen und seien im Hafen von Zeebrügge entdeckt worden, teilte die belgische Polizei mit.

Die Menschen im Laderaum stammten demnach aus Eritrea und dem Sudan. Drei von ihnen seien Frauen, niemand sei in Lebensgefahr. Sie seien bei einem Ladevorgang entdeckt worden.

Viele Migranten wollen nach Europa

Großbritannien ist ein bevorzugtes Ziel vieler Migranten, die nach Europa kommen. Das Land gehört nicht zur Schengenzone, die Kontrollen vor der Überfahrt auf die Insel sind scharf. Deshalb verstecken sich manche Flüchtlinge und Migranten an Bord von Lastwagen, um nach England zu gelangen. Im Oktober waren in Großbritannien 39 Vietnamesen an Bord eines Kühllastzugs gestorben.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.