imago images / Sven Simon

Michael Reschke wird Technischer Direktor bei Schalke 04

19.5.2019 10:39 Uhr

Wie erwartet haben die Königsblauen den 61-jährigen Michael Reschke, ehemaliger Sportvorstand des VfB Stuttgart, als neuen Technischen Direktor für Schalke verpflichtet.

Reschke erhält beim auf Tabellenplatz 14 abgestürzten Vizemeister der Vorsaison einen Vertrag bis 2022.

Zu Reschkes Aufgaben gehört künftig die Neustrukturierung der Scouting-Abteilung für den Profibereich und die Kaderplanung. Reschke untersteht bei Schalke dem im März installierten Sportvorstand Jochen Schneider.

Fachwissen, Erfahrung und Stärken

"Als Technischer Direktor kann Michael Reschke seine großen Stärken passgenau auf Schalke einbringen: Er ist durch seine jahrzehntelange Arbeit im Profibereich auf nahezu allen Ebenen hervorragend vernetzt. Dazu besitzt er großes Fachwissen und Erfahrung - gerade im Bereich der Personalplanung im Profibereich", sagte Schneider.

Reschke stand von 1979 bis 2014 in Diensten von Bayer Leverkusen, war zunächst Jugendtrainer und Nachwuchsleiter, danach Kaderplaner bzw. Manager unter Sportchef Rudi Völler. Anschließend erfolgte der Wechsel zu Bayern München, wo er bis 2017 als Technischer Direktor unter anderem zusammen mit Sportdirektor Matthias Sammer arbeitete.

Zwischenspiel bei Stuttgart

Im August 2017 ging Reschke nach Stuttgart, wo er als Sportvorstand in die erste Reihe der sportlich Verantwortlichen aufrückte. Am 12. Februar wurde er beim kriselnden VfB entlassen. Am vergangenen Dienstag gaben beide Parteien die Auflösung des bis 2021 datierten Vertrags bekannt.

Schalke 04 stellt sich nach einer turbulenten Saison auf zahlreichen Ebenen neu auf. Erst am 9. Mai wurde David Wagner als neuer Cheftrainer ab 1. Juli präsentiert.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.