imago/Fotoarena

Mexikanerin González mit positiver Dopingkontrolle

7.12.2018 23:30 Uhr

Maria Guadalupe González ist in eine Dopingkontrolle gelaufen. Schlecht für die Olympia-Zweite von Rio im Gehen, denn jetzt droht ihr eine Sperre von bis zu vier Jahren.

Das berichten mehrere lokale Medien. Demnach wurde bei der 29-Jährigen in einer Probe das anabole Steroid Trenbolon festgestellt.

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF habe die Sportlerin zunächst suspendiert, ihr drohe nun eine Sperre von bis zu vier Jahren. González hatte bei den Sommerspielen 2016 die Silbermedaille über die 20-Kilometer-Distanz gewonnen. 2017 erreichte sie ebenfalls den zweiten Platz bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in London.

(be/dpa)