Hürriyet

Türkei: Mesut Yilmaz in krankenhäuslicher Behandlung

20.9.2020 21:48 Uhr

Der ehemalige Ministerpräsident der Türkei Mesut Yilmaz befindet sich in krankenhäuslicher Behandlung. Seine Frau Berna Yilmaz widersprach am Sonntag Gerüchten, dass der 72-Jährige verstorben sei.

Mesut Yilmaz befindet sich derzeit in einem Privatkrankenhaus im Istanbuler Stadtteil Sisli in Behandlung. Der Vizepräsident des Süper-Lig-Klubs Galatasaray und enger Freund der Familie Yilmaz, Abdurrahim Albayrak, sprach am Sonntag nach einem Besuch im Krankenhaus mit der Presse.

Berna Yilmaz ist bei ihrem Gatten

"Der Herr [Yilmaz] befindet sich nicht auf der Intensivstation, sondern auf seinem Zimmer", so Albayrak. Ferner führte Albayrak aus: "Gestern Abend haben einige Menschen ohne Gottesfurcht die Nachricht verbreitet, dass Yilmaz verstorben sei." Tausende Menschen hätten sich noch in der Nacht aufgemacht, um aus Yilmaz' Heimat Rize nach Istanbul zu reisen. Albayrak verurteilte diejenigen, die durch falsche Gerüchte für solch eine Aufregung gesorgt hätten.

Die Ehefrau des ehemaligen Ministerpräsidenten, Berna Yilmaz, hat im Telefonat mit der CNNTürk-Reporterin Ceylan Sever den Gerüchten über den Tod ihres Mannes widersprochen. Auch betonte sie ausdrücklich, dass sich ihr Mann nicht auf der Intensivstation befände, sondern die Behandlung auf einem "normalen Krankenhauszimmer" stattfinden würde.

Mesut Yilmaz erkrankte im letzten Jahr an Lungenkrebs und musste sich nach einer Operation einer Chemotherapie unterziehen. Im Juni letzten Jahres wurde dem ehemaligen Ministerpräsidenten der Türkei ein Gehirntumor entfernt.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.