imago images / Paul Marriott

Mesut Özil mit Modekollektion wie Ronaldo, Reus oder Podolski

14.11.2020 21:29 Uhr

Mesut Özil steht zwar derzeit nicht für den FC Arsenal auf dem Platz, aber trotzdem weiter im Fokus. Und das eher wegen der außersportlichen Aktivitäten und seiner Präsenz via Social Media. So zeigt er sich beim Training im eigenen Garten, gibt eine eigene Modekollektion mit dem Namen "M10Streetwear" heraus, deren Launch er via Instagram verkündet, und schaltet sich in einen kleinen (und eher spaßigen) Twitter-Beef zwischen Toni Kroos und Pierre-Emerick Aubameyang ein.

Doch der Reihe und Wichtigkeit nach. Per sofort wird unter dem Namen "M10Streetwear" eine Modekollektion des Ex-Weltmeisters vertrieben. Das Ganze zu einigermaßen annehmbaren Kursen, denn ein Shirt soll unter 25 Euro kosten. Das sagte der Starkicker seinen mehr als 22 Millionen Followern auf Instagram. Mit dem Schritt ins Mode-Business tut er es Lukas Podolski, Marco Reus und Cristiano Ronaldo gleich. Mit der Marke will Özil Alltagskleidung vertreiben, die auf der einen Seite gemütlich, auf der anderen Seite aber auch stylish ist.

Doch auch auf Twitter bleibt Özil aktiv. Wie? Nationalspieler Toni Kroos und der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang haben sich in den sozialen Medien ein kleines Fernduell geliefert. Nachdem Kroos in seinem Podcast "Einfach mal Luppen" den Torjubel des Gabuners mit Maske auch wegen der Vorbildfunktion als "Quatsch" bezeichnet hatte und dieser bei Twitter gefragt hatte, "hat dieser Toni Kroos Kinder?", antwortete der Ex-Weltmeister von Real Madrid mit einem Kuss-Smiley und: "DIESER Toni Kroos hat drei Kinder."

Arsenal-Profi Aubameyang schickte umgehend Glückwünsche zum Nachwuchs und teilte dazu ein Jubelbild von sich mit Kroos' DFB-Kollegen Marco Reus aus gemeinsamen BVB-Tagen - beide mit Maske zweier Filmfiguren. "Herzlichst, dein Batman und Robin", schrieb der 31-Jährige dazu. Alle Beiträge wurden in kürzester Zeit Tausende Male geteilt und kommentiert. Klar Position bezog unter anderem der frühere Nationalspieler Mesut Özil, der in London mit Aubameyang zusammenspielt und 2014 mit Kroos Weltmeister geworden war. "Der beste Torjubel", schrieb der bei Arsenal aussortierte 32-Jährige über ein Video, das Aubameyang beim Jubel mit Maske im Trikot der Gunners zeigt.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.