Symbolbild: imago/PhotoAlto

Messerattacke in Schule: Jugendlicher sticht in Weißrussland auf Lehrerin und Schüler ein

11.2.2019 10:53 Uhr

In einer Schule in Weißrussland hat ein Jugendlicher bei einer Messerattacke eine Lehrerin und einen Schüler erstochen und dabei zwei weitere Minderjährige verletzt.

Ein Gymnasiast hat an einer Schule in Weißrussland eine Lehrerin und einen Schüler erstochen, zwei weitere Minderjährige wurden verletzt. Das teilte das Innenministerium in der Hauptstadt Minsk mit. Der Jugendliche floh zunächst, wenig später hätten Polizisten ihn festgenommen.

Der mutmaßliche Täter sei 2003 geboren worden und gehe in die zehnte Klasse, hieß es. Örtliche Medien berichteten unter Berufung auf Augenzeugen, dass der Jugendliche am Montag in das Klassenzimmer gestürmt sei und zugestochen habe. Dann sei er aus dem Fenster gesprungen. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Die Tat geschah in der Stadt Stolbtsi südwestlich von Minsk.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.