imago/Manngold

Messerattacke bei Ikea in Hamburg

3.2.2019 11:33 Uhr

Ein 22-Jähriger verließ am Samstagabend gegen kurz nach 18 Uhr den Ikea in Hamburg-Schnelsen, als ein bisher unbekannter Angreifer ihn von hinten niederstach und über den Parkplatz des Möbelhauses flüchtete. Das Opfer wurde bei der Messerattacke schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Mit einem Stich in den Rücken hat ein Unbekannter in einem Hamburger Möbelhaus einen jungen Mann schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend am Ausgangs des Möbelhauses, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Täter flüchtete unerkannt

Der Täter flüchtete nach dem Angriff. Der schwer verletzte 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, akute Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge keine. Der unbekannte Täter sei auch am Sonntag noch flüchtig, sagte ein Polizeisprecher. Warum und womit der 22-Jährige angegriffen wurde, war zunächst noch unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Polizei suche nun nach Zeugen, die den Vorfall möglicherweise nicht direkt als versuchtes Tötungsdelikt erkannt haben, sagte ein Polizeisprecher. Demnach soll ein Schlag auf den Rücken des Opfers beobachtet worden sein. Erst als das Opfer zusammenbrach, sei die Stichverletzung bemerkt worden.

.

(ce/dpa)