dha

Mersin: Feuerwehr rettet gestrandete Hündin - und wird von Welpen überrascht

8.4.2020 7:54 Uhr

Aufgrund von hohen Niederschlägen und Schneewasser in Mersin stieg im Limonlu Deresi der Provinz Erdemli der Wasserspiegel an. Eine Hündin wurde dabei von den Wasserströmen eingeschlossen und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Aufmerksame Bürger, die zum Angeln in die Region gekommen waren, entdeckten das gestrandete Tier und machten ein Rettungsteam darauf aufmerksam. Das Team konnte die Hündin mit Erfolg befreien, doch als sie bei der Aktion Winselgeräusche hörten, erlebten sie zudem große Überraschung.

Mit der Hündin waren noch sechs weitere Welpen im Limonlu Deresi gestrandet. Letztendlich kam es zur großen Rettung der Mutter und ihrer sechs Hundewelpen.

Sechs kleine Überraschungen für das Rettungsteam (Bild: dha)

Zur Fürsorge wurden die Tiere in ein Tierpflege- und Rehabilitationszentrum der Stadtverwaltung gebracht. Dort solle die schwache Hündin, die von dem Rettungsteam nun „Karamel“ genannt wird, mit ihren Babys verpflegt und wieder fit gemacht werden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.