afp

Mehrheit der Fans glaubt: Bundesliga startet aus finanziellen Gründen

9.5.2020 15:45 Uhr

89 Prozent der Fußball-Fans in Deutschland glauben, dass die Deutsche Fußball Liga (DFL) hauptsächlich aus finanziellem Interesse den Spielbetrieb in der Bundesliga wieder aufnehmen will. Das geht aus einer Umfrage der App FanQ hervor, an der über 1350 Fans teilgenommen hatten.

Immerhin noch 40 Prozent glauben, die "Ermöglichung des sportlichen Wettbewerbs" sei eine Motivation. Nur 20 Prozent der Befragten sind jedoch der Meinung, dass die DFL die Liga fortsetzen wolle, um die Fans zu unterhalten. 81 Prozent der Befragten sehen die Gefahr, dass es bei den Geisterspielen zu Ansammlungen vor den Stadien kommen wird.

Dem Wunsch von 91 Prozent der Umfrage-Teilnehmer, Geisterspiele im Free-TV zu zeigen, war Sky bereits am Donnerstag nachgekommen. Nach der Ankündigung der DFL, die Bundesliga am 16. Mai wieder aufzunehmen, kündigte der Rechteinhaber an, die Konferenz der ersten beiden Spieltage nach dem Neustart frei empfangbar auszustrahlen.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.