imago/allOver-MEV

Mehrheit der Deutschen glaubt nicht, dass Deutschland einer großen Cyberattacke standhält

9.1.2019 18:46 Uhr

Eine Studie hat ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen nicht daran glaubt, dass Deutschland ausreichend für eine große Cyberattacke gewappnet ist.

Das geht aus einer Studie hervor, die das US-Forschungsinstitut Pew Research Center veröffentlicht hat. Danach bezweifeln 52 Prozent der Bundesbürger, dass Deutschland eine solche Attacke meistern könnte. 45 Prozent der Befragten halten die Republik für gut vorbereitet. Für ihre Studie hatten die Wissenschaftler Menschen in 26 Ländern befragt. Am zuversichtlichsten waren die Israelis, auch in Russland und Indonesien war das Vertrauen in die eigene Cyberabwehr groß.

(be/dpa)