imago images / PanoramiC

Mehrere Fußball-Spieler vorläufig festgenommen

28.5.2019 10:42 Uhr

Im Rahmen einer Razzia wegen Spielmanipulation sind am Dienstag in Spanien mehrere Spieler und Offizielle aus der 1. und 2. Liga vorläufig festgenommen worden - unter ihnen auch der Präsident von Absteiger SD Huesca, Agustín Lasaosa und ein ehemaliger Spieler von Real Madrid.

Die Polizei bestätigte der französischen Nachrichtenagentur AFP einen dementsprechenden Einsatz.

Laut Medienberichten soll auch ein ehemaliger Spieler von Real Madrid, Raul Bravo, unter den Betroffenen sein, dieser stehe zudem unter Verdacht, Anführer einer kriminellen Organisation zu sein. Weitere Profis und ehemalige Spieler sowie der Präsident von Absteiger SD Huesca, in der abgelaufenen Spielzeit auf Platz 19 der Primera Division, seien ebenfalls vorläufig festgenommen worden.

Die Beteiligten stehen demnach unter Verdacht, durch manipulierte Spiele bei Sportwetten profitiert zu haben. Ihnen wird die Mitgliedschaft einer kriminellen Organisation, Korruption und Geldwäsche vorgeworfen.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.