afp

Mehr Taube als Alcacer

31.3.2019 11:15 Uhr

Mit Spannung wurde das Spiel von Borussia Dortmund gegen Wolfsburg erwartet - aber zum Star avancierte jemand, mit dem niemand gerechnet hatte.

Roman Bürki wollte Sepp Maier dann doch nicht nacheifern. Im Gegensatz zur "Katze von Anzing", die im Mai 1976 im Münchner Olympiastadion mit einem beherzten Hechtsprung auf die Jagd nach einer verirrten Ente ging, versuchte der Schlussmann von Borussia Dortmund die Taube in der Nähe seines Tores nur halbherzig zu verscheuchen.

Achtung, Taube im Weg

Dies hätte für den Vogel beinahe ein tragisches Ende genommen. Bei einer Abwehraktion trat BVB-Profi Raphael Guerreiro in der 20. Minute auf die pickende Taube. Diese trottete etwas irritiert ins Toraus, kehrte kurze Zeit später aber wieder auf das Spielfeld zurück. Endgültig vertrieben wurde sie erst im zweiten Durchgang vom Wolfsburger Ersatzspieler Daniel Ginczek. Da sich im Spiel lange Zeit wenig tat, war die Taube auch in den sozialen Medien der große Star. "Ich sehe mehr von der Taube als von Alcacer", lautete einer der Kommentare. Das sollte sich in der Nachspielzeit ändern...

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.