afp

Mehr als 80 Tote nach Zyklon in Indien und Bangladesch

21.5.2020 22:06 Uhr

In Indien und Bangladesch ist die Zahl der Todesopfer durch den Zyklon "Amphan" auf mindestens 84 gestiegen. Im indischen Bundestaat Westbengalen kamen nach Angaben von Regierungschef Mamata Banerjee mindestens 72 Menschen ums Leben. Bangladesch meldete mindestens zwölf weitere Todesopfer durch den Sturm, der in der Nacht zum Donnerstag mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 165 Stundenkilometern über die Region hinweggefegt war.

Zahlreiche Häuser wurden zerstört, Autos von Überschwemmungen fortgerissen und Hochspannungsmasten umgeknickt. Millionen von Menschen waren ohne Strom. Er habe noch nie eine "Katastrophe von diesem Ausmaß" erlebt, sagte Banerjee. "Amphan" war wegen seiner Stärke als so genannter Super-Taifun eingestuft worden. Im Vorfeld des Sturms waren mehr als drei Millionen Menschen aus Küstendörfern in Sicherheit gebracht worden.

(gi/afp/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.