imago images / Nature Picture Library

Mehr als 199.000 Caretta Caretta-Babys erreichen das Meer in der Türkei

11.11.2020 12:01 Uhr

Auch wenn die aktuelle Covid-19-Pandemie viele negative Seiten mit sich bringt, hat sie dennoch auch positive: Laut offiziellen Angaben haben in dieser Saison mehr als 199.000 Caretta Caretta-Babys in besonders geschützten Umweltgebieten der Türkei das Meer erreicht.

Mit dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus, der dazu führte, dass Menschen im Rahmen von Corona-Maßnahmen zuhause bleiben mussten, verdoppelte sich die Anzahl der Caretta-Caretta-Nester in Küstengebieten der Türkei. So lauten die offiziellen Angaben der Beamte des Ministeriums für Umwelt und Urbanisierung gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

In diesem Jahr hätten in fünf Schutzgebieten Belek, Patara, Köycegiz-Dalyan, Fethiye-Göcek und Göksu Delta in der Ägäis und im Mittelmeerraum insgesamt 199.096 Jungtiere aus 4.785 Nestern, in denen die Schildkröten von der Direktion überwacht und geschützt wurden, den Weg ins Meer gefunden.

Zahlen von den letzten Jahren zum Vergleich

Nach neuesten Angaben des Ministeriums erreichten im Vergleich zu diesem Jahr im Jahr 2018 mehr als 84.000 Jungtiere aus 2105 Nestern das Meer und 2019 fast 94.000 Jungtiere aus 2.266 Nestern.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.