imago/Reichwein

Mecklenburg-Vorpommern: Wohnung mit Armbrust beschossen

24.1.2019 11:13 Uhr

Bereits zum zweiten Mal wurde in Demmin, einer Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern, eine Wohnung mit einer Armbrust beschossen. Ein Pfeil blieb im Fensterglas stecken. Wer könnten die Täter sein?

Unbekannte Täter haben offenbar zum zweiten Mal die Fenster einer Wohnung in der Kleinstadt Demmin in Mecklenburg-Vorpommern mit einer Armbrust beschossen. Als sie am Abend von der Arbeit nach Hause kam, fand die Bewohnerin am Mittwoch einen Leichtmetallpfeil im Kunststoffrahmen eines Fensters im dritten Stock, wie das Polizeipräsidium Neubrandenburg am Donnerstag mitteilte. Ein zweiter Pfeil hatte die heruntergelassene Jalousie durchschlagen und sich in die Doppelglasscheibe des Wohnzimmerfensters gebohrt.

Bereits Anfang Dezember vergangenen Jahres hatte die Frau einen ähnlichen Vorfall bei der Polizei gemeldet. Die Ermittler ordneten die Pfeile einer Armbrust zu, deren Pfeile von einem gegenüber des Wohnhauses gelegenen Parkplatzes abgeschossen wurden. Die Polizei hofft, dass sich Zeugen melden, die den Beschuss beobachteten.

(sis/dpa)