epa/Parliamentary Recording Unit

May erinnert Abgeordnete an ihre Pflichten

27.2.2019 13:04 Uhr

Über weitere Schritte beim Brexit soll nun das Parlament abstimmen. Davor hat Premierministerin May die Parlamentarier an ihre Verantwortung im Unterhaus erinnert. "Das Parlament sollte seine Pflicht erfüllen, damit unser Land vorankommen kann", schrieb May am Mittwoch in der "Daily Mail". Sie stehe kurz davor, Zugeständnisse aus Brüssel zu erhalten.

Der absolute Fokus des Parlaments müsse darauf liegen, einen Deal zum EU-Austritt zustande zu bekommen und die Europäische Union am 29. März zu verlassen, erklärte May. "Wir wollen die EU mit einem Deal verlassen, der uns das Beste aus beiden Welten gibt: eine enge Beziehung zu unseren engsten Nachbarn und die Chance, das meiste aus unseren Fähigkeiten und Mitteln zu machen, indem wir neue Beziehungen zu wachsenden Wirtschaften in aller Welt aufbauen."

May will über Brexit-Verschiebung abstimmen lassen

May hatte am Dienstag erstmals die Möglichkeit eingeräumt, dass Großbritannien die EU nicht wie geplant am 29. März verlassen könnte. Sie versprach, die Abgeordneten über eine mögliche Verschiebung des Brexits abstimmen zu lassen. Sollte sie bis zum 12. März mit ihrem Austrittsabkommen wieder scheitern, will May die Abgeordneten vor die Wahl zwischen einem Ausscheiden ohne Abkommen oder einer «kurzen Verlängerung» stellen.

(an/dpa)