Fenerbahce

Max Kruse wird ein Kanarienvogel

28.6.2019 21:39 Uhr, von Chris Ehrhardt

Max Kruse hat einen neuen Verein gefunden. Der 31-jährige Stürmer von Werder Bremen hat sich entscheiden, für drei Jahre bei Fenerbahce Istanbul zu unterschreiben. Von der Weser an den Bosporus, aus der Bundesliga in die Süper Lig - hos geldiniz!

Kruse ist sich mit den Klubverantwortlichen einig geworden. Sofern der Medizincheck glatt läuft, der in der kommenden Woche stattfinden soll, steht der Vertragsunterschrift nichts mehr im Wege. Doch wie soll denn der Vertrag überhaupt ausschauen? Was bietet der Klub aus Kadiköy dem Kapitän und Stürmer, was Werder nicht bieten konnte oder wollte?

Wird Kruse der neue Gomez der Türkei?

Dem Vernehmen nach soll der Vertrag auf drei Jahre ausgelegt sein. Jedes Jahr wird Max Kruse mit rund 2,5 Millionen Euro versüßt – netto. Zudem soll es den Insiderberichten ein ansehnliches Handgeld von 1,5 Millionen Euro gegeben haben. Zudem weiß man, dass türkische Vereine den Spielern aus dem Ausland Wohnraum stellen – hier den Berichten nach eine geräumige Villa, die bereits bezahlt wurde.

Vereinspräsident Ali Koc will nach der eher bescheidenen letzten Saison in der Süper Lig wieder eine schlagkräftige Truppe aufbauen. Dafür braucht es effiziente Stürmer. Also exakt einen Spieler wie Max Kruse. Wird es Kruse Gomez nachmachen, der für Besiktas Istanbul Hütte um Hütte erzielte? Wir werden es sehen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.