afp

Matthäus rechnet mit kurzfristigem Sane-Transfer

16.8.2019 11:13 Uhr

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (58) rechnet mit einem kurzfristigen Transfer von Leroy Sane zu seinem Ex-Klub Bayern München.

Trotz dessen Kreuzbandverletzung erwartet er den Wechsel des Bayern-Wunschspielers noch in dieser Transferperiode von Manchester City an die Isar. "Leroy Sane war als Königstransfer gedacht. Ich denke auch, dass die Bayern ihn noch holen werden. Die Verantwortlichen planen da langfristiger. Aus meiner Sicht wäre es auch die richtige Entscheidung", sagte Matthäus dem Kölner Stadtanzeiger. Sane habe "riesiges Potenzial" und würde Bayern verstärken, glaubt er.

Sorge um die Bayern macht sich Matthäus nicht. "Nein, entscheidend ist, wie die Bayern am Ende des Transferfensters aufgestellt sind", sagte der Ex-Weltmeister und langjährige Bayern-Profi. Er erwarte, "dass die Bayern auf dem Transfermarkt noch auf zwei, drei Positionen tätig werden".

BVB "qualitativ besser besetzt als Bayern"

Von einem Alleingang des Serienmeisters in der neuen Bundesliga-Saison geht der 150-malige Nationalspieler allerdings nicht aus. "Aus meiner Sicht ist Borussia Dortmund bisher in der Breite des Kaders qualitativ besser besetzt als Bayern", sagte Matthäus: "Der BVB hat da seine Hausaufgaben schneller, klarer und besser erledigt, während die Bayern zu oft Wasserstandsmeldungen abgegeben haben."

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.