AFP

Martin Peters verstorben

22.12.2019 18:00 Uhr

Die Trauer auf der Insel ist groß. Der englische Weltmeister von 1966, Martin Peters von West Ham United, der im Finale von Wembley gegen Deutschland die 2:1-Führung für England besorgte, ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Vor drei Jahren wurde bei Peters Alzheimer diagnostiziert.

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson reagierte mit Bestürzung auf den Tod des 67-maligen Nationalspielers (20 Tore): "Sehr traurige Nachrichten. Kein England-Fan wird jemals die Heldentaten von Martin Peters und seiner Teamkameraden vergessen. Mein Mitgefühl gilt allen, die ihn kannten und liebten", schrieb der Regierungschef bei Twitter.

Außer den WM-Titel feierte Peters auch auf Vereinsebene internationale Erfolge. 1965 gewann Peters mit den Hammers den Europapokal der Pokalsieger und sieben Jahre später mit Tottenham Hotspur auch den UEFA-Cup.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.