imago/ITAR-TASS

Maradona auf dem Weg zum eigenen Familien-Team

8.3.2019 20:53 Uhr

Anscheinend hat Fußball-Legende Diego Maradona drei weitere, bisher nicht anerkannte Kinder auf Kuba. Damit hätte er acht Kinder von fünf Frauen. Seine Tochter nimmt's mit Humor.

Zusätzlich zu seinen fünf bekannten Nachkommen zeugte der 58-jährige Argentinier während seiner Zeit auf Kuba (2000 bis 2005) offensichtlich drei weitere Kinder, die er offiziell noch nicht als die Seinen anerkannt hat. Alter und Geschlecht des Nachwuchs sind öffentlich bislang unbekannt, sie sollen aber von zwei verschiedenen Frauen stammen.

Mütter verlangen Unterhalt von Maradona

Die beiden Mütter fordern Unterhaltszahlungen von Maradona, der in Kubas Hauptstadt Havanna vor Gericht erscheinen muss. "Diego wird seiner Verantwortung nachkommen", kündigte sein Anwalt Matias Morla im argentinischen Fernsehsender Canal Trece an. Auf Kuba hielt sich Maradona zwischen 2000 und 2005 immer wieder auf, um seine Kokainsucht behandeln zu lassen.

"Los, das schaffst du!"

Giannina Maradona, eine der anerkannten Töchter der "Hand Gottes", nahm den Familienzuwachs mit Humor. "Es fehlen nur noch drei, um ein Team mit elf Spielern zu bilden. Los, das schaffst du", schrieb die 29-Jährige bei Instagram. Die fünf bisher bekannten Kinder von Maradona im Alter zwischen sechs und 32 Jahren stammen von drei verschiedenen Frauen.

(be/afp)