imago/DeFodi

ManUnited haut sensationell PSG raus

6.3.2019 23:04 Uhr

Es hätte wohl niemand in Paris erwartet, dass Paris St. Germain nach dem 2:0-Auswärtserfolg bei Manchester United im Achtelfinal-Rückspiel daheim noch scheitern könnte. Doch genau das ist passiert. ManUnited siegte mit 3:1 in Paris und hat damit die Startruppe von PSG aus der Champions League geworfen.

Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain mit dem deutschen Trainer Thomas Tuchel hat den ersten Viertelfinal-Einzug in der Champions League seit 2016 verpasst. Das Starensemble mit den beiden Nationalspielern Julian Draxler und Thilo Kehrer in der Startelf verspielte bei der 1:3 (1:2)-Heimniederlage gegen den englischen Rekordmeister Manchester United den Vorteil aus dem Hinspiel. Im Old Trafford hatte PSG 2:0 gewonnen.

Uniteds Stürmerstar Romelu Lukaku (2./30.) gelang ein Doppelpack, Marcus Rashford (90.+4/Handelfmeter) schoss die Gäste mit dem späten 3:1 erstmals seit 2014 wieder unter die besten acht Teams Europas. Der ehemalige Bayern-Profi Juan Bernat (12.) sorgte auf Vorlage des französischen Weltmeisters Kylian Mbappe für das 1:1.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.