dha

Mannschaftsgold für türkisches Olympia-Taekwondo-Team

3.2.2020 15:21 Uhr

Vier Goldmedaillen, eine Bronzemedaille - der Auftakt des Taekwondo-Nationalteams der türkischen Damen ist gelungen. Damit ist die Mannschaft für die Olympiade in Tokio gesetzt. Bei den Offenen Meisterschaften auf internationaler Ebene in Fujairah konnten die Sportlerinnen ihr Können unter Beweis stellen und holten Mannschaftsgold.

Die türkischen Damen des Taekwondo Nationalkaders sicherten sich mit hervorragenden Leistungen im ersten internationalen Wettkampf des Jahres ihre Startplätze für die gesamte Mannschaft. Bei einem starken Starterfeld und Wettkampfstatus G2 war das ein grandioser Einstieg in das Olympia Jahr 2020. Fünf türkische Sportlerinnen traten in Dubai an und jede schaffte den Sprung aufs Treppchen.

Hoffnungen für Tokio

In den jeweiligen Gewichtsklassen sicherten sich die nachfolgenden Nationalsportlerinnen der Türkei die Goldmedaillen: Rukiye Yildirim (49kg), Hatice Kübra Ilgün (57kg), Nur Tatar Askari (67kg) und Nafia Kus Askari (+67kg). Eine Bronzemedaille in der Klasse 53 kg ging an Zeliha Agris. Mit diesen Leistungen erblüht die Hoffnung auf einen erfolgreichen Start der Damen bei den Olympischen Spielen in Tokio.

"Team hat sehr gut vorgelegt"

Der Vorsitzende der Türkischen Taekwondo Föderation, Prof. D. Metin Sahin, betont, wie wichtig die ersten Wettkämpfe zu Beginn des Olympiajahres sind: "Im Jahr 2020 kommt alles zusammen, was in den letzten vier Jahren erarbeitet wurde. Das Team hat sehr gut vorgelegt. Ein guter Start ins Jahr und so wollen wir weitermachen. Mit fünf Medaillen hat das Team bewiesen, zu welcher Leistung es fähig ist."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.