Symbolbild: imago/epd

Mann wollte Elefantenfuß online verkaufen

26.2.2019 10:37 Uhr

Als ein Mann in Bergisch-Gladbach auf einem Kleinanzeigenportal via Internet einen präparierten Elefantenfuß verkaufen will, kommt ihm der Zoll zuvor.

Wie der Zoll am Dienstag mitteilte, hatte er einen Hinweis bekommen, dass auf einem Kleinanzeigenportal ein mit Müllsäcken verhüllter Hocker angeboten werde, bei dem es sich um einen präparierten Elefantenfuß handle. Die Beamten fanden den Fuß in der Garage des 53-jährigen Verkäufers.

Der Beschuldigte besaß weder eine Vermarktungsbescheinigung noch eine Einfuhrgenehmigung der zuständigen Behörden. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz. Elefanten sind eine besonders streng geschützte Tierart, deren Vermarktung grundsätzlich verboten ist.

(sis/afp)