DHA

Mann in Istanbul beobachtet Polizeikontrollen und isst gemütlich Sonnenblumenkerne

21.7.2020 15:44 Uhr

Sicherheitskräfte führten im Bezirk Sultangazi in der Provinz Istanbul Inspektionen an verlassenen Gebäuden durch. Die Teams, die im Rahmen der Untersuchungen Gebäude betraten, verhängten gegen drei Personen Geldstrafen. Dabei machte aber vor allem ein türkischer Bürger auf sich aufmerksam, der sich das ganze Spektakel ansah.

Sicherheitskräfte während den Inspektionen (Bild: DHA)

In Sultangazi wurden dutzende verlassene Gebäude wegen des Verdachts von Drogenhandel und -konsum untersucht. In einem der Gebäude befanden sich drei Menschen, die schliefen. Die drei Personen wurden anschließend von den Beamten festgenommen, da sie nicht an die im Rahmen der Coronavirus-Pandemie getroffene Maßnahmen wie das Tragen von Masken und den Sicherheitsabstand einhielten. Zudem wurde während den Kontrollen von der Polizei Material beschlagnahmt. Es wurde bekannt gegeben, dass die Inspektionen der Polizeibehörde des Bezirks für verlassene Gebäude in den folgenden Tagen weiter fortgesetzt werde.

Nicht ohne "Cekirdek" bzw. Sonnenblumenkerne (Bild: DHA)

Während den Inspektionen versammelte sich vor dem Gebäude der Polizeikontrolle eine Menschenmenge, die sich fragte, was sich dort vorging. Ein Bürger stich dabei besonders hervor. Er beobachtete in Sultangazi die Polizeikontrollen, als würde er sich einen Film ansehen und aß dabei ganz entspannt Sonnenblumenkerne. Menschen, die sich in seiner Umgebung befanden, waren von dem Mann erstaunt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.