Hürriyet

Mann in der Türkei sagt, sein Herz läge in der rechten Körperhälfte

24.9.2020 10:38 Uhr

Es ist eine kuriose Geschichte: Hakan Kumcular, ein Marketing-Direktor aus der nordöstlichen Provinz Erzurum, behauptet felsenfest, dass sich sein Herz in der rechten Körperseite befindet. Mehr noch: Der 39-Jährige will dieses anatomische "Wunder" in seinem Personalausweis und Führerschein offiziell dokumentiert haben. "Sonst lasse ich mir das Herz auf die rechte Brusthälfte tätowieren", sagt er.

Kumcular erklärt die Geschichte mit dem "rechten Herzen" an einem Beispiel aus dem Jahr 1996: "Damals hatte ich einen Unfall mit meinem Motorrad. Ich wurde in eine Notaufnahme gebracht. Ein Arzt konnte meinen Herzschlag nicht überprüfen und erklärte mich für tot. Als der Arzt nach einer Weile bemerkte, dass ich noch normal atme, begriff er, dass sich mein Herz auf der rechten Seite befindet.“

Besonderheit lange verschwiegen

Kumcular, Vater von zwei Kindern, hat die anatomische Besonderheit lange Zeit verschwiegen, vor allem seiner Frau gegenüber. "Ich hatte Angst, dass sie mich so nicht akzeptiert. Erst nach unserer Hochzeit habe ich ihr das mit meinem Herzen erzählt. Zum Glück hat sie damit überhaupt kein Problem", zeigt er sich erleichtert.

Die Geschichte mit dem rechten Herzen sei auch der Grund gewesen, warum er ein Hobby-Schriftsteller geworden sei. Kumcular schrieb zwei Romane mit den Titeln "Kalbin Sag Olsun 1" und "Kalbin Sag Olsun 2". "Sag" bedeutet auf türkisch "Recht", und "sag olmak" bedeutet "leben". In den Romanen geht es darum, dass ein Mensch - auch wenn er noch so außergewöhnliche Besonderheiten aufweist - genauso ein Recht hat zu leben, wie alle anderen "normalen" Personen dieser Welt.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.