AFP

Mann ersticht Ex in Borken

1.1.2020 18:51 Uhr

Ein Konflikt zwischen Ex-Partnern hat in der Silvesternacht in Borken ein tödliches Ende gefunden: Polizisten nahmen in der Nacht zu Mittwoch einen 59-jährigen Mann in der Stadt im Münsterland fest, der seine Ex-Lebensgefährtin erstochen haben soll. Die sechsjährige gemeinsame Tochter habe sich zum Zeitpunkt der Tat mit in der Wohnung aufgehalten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Münster mit.

Hilferufe hatten Nachbarn der 52-jährigen Frau aufgeschreckt, die daraufhin die Polizei informierten. Der Tatverdächtige habe den Beamten dann mit "frischen Blutspuren am Körper" die Tür geöffnet, hieß es in der Erklärung. Er habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen. Die Tochter befinde sich in Obhut des Jugendamtes und werde durch Seelsorger betreut.

Erste Ermittlungen vor Ort ergaben nach Polizeiangaben, dass möglicherweise ein Streit zwischen den ehemaligen Lebensgefährten in der Nacht eskaliert ist. Der Beschuldigte habe zunächst nicht zu den Vorwürfen vernommen werden können.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.