epa/Chris Grodotzki

Malta: Schiffe mit Migranten dürfen anlegen

9.1.2019 12:57 Uhr

Seit Tagen irren sie auf dem Mittelmeer herum: Nun dürfen die beiden Rettungsschiffe mit 49 Migranten an Bord in Malta anlegen.

Die Geretteten würden anschließend auf acht EU-Mitgliedsstaaten verteilt, erklärte der maltesische Premierminister Joseph Muscat am Mittwoch bei einer Pressekonferenz.

Das Schiff "Sea-Watch 3" der Berliner Organisation Sea-Watch hatte am 22. Dezember 32 Migranten gerettet. Auf dem Schiff "Professor Albrecht Penck" der Regensburger NGO Sea-Eye harren 17 Gerettete seit dem 29. Dezember aus.

(an/dpa)