imago images/ZUMA WIre

Malta-Reise des Papstes verschoben

23.3.2020 23:26 Uhr

Wegen der Chorona-Krise verschiebt Papst Franziskus eine für Mai geplante Reise nach Malta. Das teilte der Sprecher des Vatikans, Matteo Bruni, am Montag in Rom mit. Das Oberhaupt der katholischen Kirche wollte eigentlich am 31. Mai Malta und die Insel Gozo, die zu dem Mittelmeerland gehört, besuchen.

Diese Reise werde nun auf unbestimmte Zeit verschoben, erläuterte Bruni. Der Großteil der Bevölkerung des kleinsten EU-Staates ist katholisch.

Keine öffentlichen Termine wegen Covid-19

Der Papst nimmt wegen der Covid-19-Krankheit seit längerem keine öffentlichen Termine mehr wahr. Er betete aber wiederholt für die Kranken, die Familien der Virus-Opfer und die Menschen in der medizinischen Versorgung. Auch das Osterfest wird im April 2020 wegen der Corona-Pandemie ganz anders, ohne Besucher, stattfinden.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.