DHA

Malatyaspor mit klarem Heimsieg

17.3.2019 14:03 Uhr, von Christian Ehrhardt

Im Auftaktmatch der Sonntagsspiele in der türkischen Süper Lig standen sich Yeni Malatyaspor und der Traditionsklub Ankaragücü gegenüber. Während es für Malatya mehr oder minder nur noch um die "Goldene Zitrone" in der Liga geht, muss Ankara weiter jeden Punkt gegen den Abstieg sammeln. Da hatten die Hauptstädter Hoffnungen, von der Negativserie zu profitieren, die Malatyaspor zuletzt hingelegt hatte. Doch es kam ganz anders und Ankara durfte nach einer 1:3-Niederlage mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Die erste Hälfte ist schnell abgearbeitet. Es passierte in Malatya wenig auf dem Feld. Beide Teams agierten viel zu zögerlich und ohne echten Drang zum gegnerischen Tor. Selbst die Schussversuche hielten sich in extrem überschaubaren Grenzen und verfehlten in der Regel den Kasten meilenweit. So war die erste Hälfte rein etwas für die Statistik und mit einem enttäuschenden remis ging es in die Kabinen.

Mehr Spannung in der zweiten Hälfte

In der zweiten Halbzeit kam dann doch mehr an Bewegung auf. Und es fielen sogar Tore. Der erste Treffer in der 55. Minute gehörte jedoch mal wieder in die Kategorie "Der muss so nicht fallen". Es kam zu einer Hakelei in der Box aus der Laufbewegung heraus und dann fiel der Elferpfiff von Schiedsrichter Özgür Yankaya. Wenn sich der laufende Angreifer aber beim Verteidiger einklinkt, dem in die Beine rennt, hilfst du ihm hoch und gibst ihm sicher keinen Strafstoß. Das sah der Referee anders, zeigte auf den Punkt und Adem Büyük netzte zum 1:0 ein.


Das brachte Ankara aus dem Konzept und drei Minuten später in der 58. Spielminute schlug Malatyaspor durch Guilherme Marques wieder zu – 2:0. Hoffnung keimte bei den Hauptstädtern auf, die sich nun gefangen hatten, als Dever Orgill in der 72. Minute den Anschlusstreffer zu 1:2 aus Sicht von Ankaragücü markierte. Es gab auch noch einen Ausgleichstreffer, der aber berechtigt nicht zählte, denn Orgill stand bei der Ballabgabe im Abseits. In der 90. Minute schraubte Malatya den Deckel drauf und Ahmed Ildiz schenkte den Gästen den Treffer zum 3:1 ein, als die alles nach vorne warfen.

Ankara liegt damit weiter vier Punkte vor den Abstiegsrängen und Malatya belegt nun den fünften Tabellenplatz hinter Trabzonspor.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.