imago images / Panthermedia

Malaga: Europäische Hauptstadt des intelligenten Tourismus 2020

21.1.2020 18:20 Uhr

In vier Kategorien muss eine Stadt innovative, tourismusfreundliche Maßnahmen durchführen bzw. Bedingungen erfüllen, um Europäische Hauptstadt des intelligenten Tourismus zu werden. Die Kategorien Erreichbarkeit, Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie Kulturerbe wurden bewertet. Neben Málaga konnte sich Göteborg gegen 35 andere EU-Städte durchsetzen. Sie übernehmen den Titel von Helsinki und Lyon.

Intelligenter Tourismus ist die Antwort auf neue Herausforderungen und Anforderungen der schnelllebigen Tourismusbranche. Dabei berücksichtigt werden die Erwartungen an Digitalisierung, Service, gleiche Möglichkeiten und Erreichbarkeit für alle Besucher sowie Nachhaltigkeit. Kreative Industrien und lokale Talente sollen unterstützt, die Wirtschaft gestärkt und Arbeitsplätze geschaffen werden. Im Jahr 2020 darf Málaga als Vorbild für andere Städte dienen.

Touristisches und kulturelles Zentrum von Andalusien

Málaga hat alles: Malerische Strände, massive Hügelfestungen, moderne Häfen, Kunst, Hotels und Unterkünfte für jeden Geldbeutel sowie exzellente Restaurants. Verschiedenste Aktivitäten können in der Stadt an der Costa del Sol unternommen werden.

Historische Bauwerke

Die Mauern von La Alcazaba, der maurischen Festung, sieht man von nahezu jedem Punkt der Stadt aus. Sie wurde im achten Jahrhundert errichtet und während der folgenden Jahrhunderte ausgebaut. In der äußeren Zitadelle befinden sich Gärten mit Brunnen und aus römischen Säulen errichteten Durchgänge. Die inneren Mauern schließen den Palast und weitere Gärten ein. Gegenüber La Alcazaba, auf einem anderen Hügel, thront das majestätische Castillo de Gibralfaro, das in erster Linie Verteidigungszwecken diente.

Mehr historische Architektur gibt es mit dem römischen Theater und der Renaissance-Kathedrale im Stadtzentrum zu besichtigen. Letztere wird spaßhaft „La Manquita“ (dt. die Einarmige) genannt, der ihr einst geplanter zweiter Turm nie fertiggestellt wurde.

Kunst, Kultur und Kulinarik

Darüber hinaus gibt es in Málaga einige populäre Museen, allen voran das Picasso-Museum. Da der Maler in der Stadt geboren wurde, ist ein Besuch dieses Museum praktisch ein Must-do. Im Automobil- und Mode-Museum verbringen Männer und Frauen gleichermaßen eine gute Zeit. Während die Herzen der einen vor Classic-Autos wie Maserati, Aston Martin und De Dion-Bouton höher schlagen, schlendern die anderen durch sieben Fashion-Gallarien, in denen original Haut-Couture-Stücke ausgestellt sind.

Einen Besuch wert ist der Ataranzas Market, in dem es nicht nur frische Lebensmittel, sondern auch Tapas-Bars gibt. Überhaupt hat Málaga Genießern einiges zu bieten. Probiert werden sollte Espetos, gegrillte Sardine. Dieses Gericht schmeckt in einem Strand- oder Hafenrestaurant am besten – nach Sonnenbad und Wassersport. Dabei muss es nicht bleiben. Passionierte Golfspieler können ihrem Hobby in Málaga ebenso gut nachgehen wie Wanderer. Eine szenisch schöne Route führt durch den Fluss Chillar bis zur Nerja-Höhle.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.