imago images / MiS

Mahir Ünal: AKP glaubt an Zusammenarbeit mit Netflix in der Türkei

21.7.2020 12:51 Uhr

Der stellvertretende Vorsitzende der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP), Mahir Ünal, sagte am 20. Juli, er glaube, Netflix werde im Einklang mit den Reaktionen der Türkei sensibler sein und gleichzeitig eine tiefere Zusammenarbeit zeigen.

Ünal wies auch die jüngsten Anschuldigungen zurück, dass Netflix offizielle Treffen mit den zuständigen türkischen Behörden abgehalten habe, und sagte, dass kein solches Treffen stattgefunden habe. "Netflix Türkei hat sich weder auf politischer Ebene mit der Öffentlichkeits- und Medienabteilung der AKP noch auf offizieller Ebene mit der Kommunikationsdirektion der Regierung getroffen", sagte er. "Warum sollte [Netflix] darüber nachdenken, die Türkei zu verlassen", fügte er hinzu.

Tiefere Zusammenarbeit mit Netflix möglich

Ünal sagte auch, dass er glaubt, dass Netflix mit einer tieferen Zusammenarbeit mehr Sensibilität für die Kultur und Kunst der Türkei zeigen wird. Zuvor sagte Ünal in einem Fernsehinterview, dass eine geplante Netflix-Produktion Reaktionen hervorrief, und der türkische Oberste Rat für Radio und Fernsehen (RTÜK) diese Bedenken mit der Produktionsfirma geteilt habe. "Die Produktionsfirma zeigte Sensibilität für diese Reaktionen", hatte er gesagt.

„Wir sind nicht gegen diese digitalen Plattformen. Ich verstehe nicht, wie der Ausdruck dieser als antidemokratisch demonstriert wird. “ Die Aussagen folgten auf Debatten über die verstärkte Kontrolle der türkischen Regierung über die Video-Streaming-Plattform.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.