imago/Jan Huebner

Magdeburg gewinnt beim HSV

8.4.2019 22:40 Uhr

Musste der Hamburger SV dem Weiterkommen im Pokal Tribut zollen oder war man sich gegen den 1. FC Magdeburg einfach seiner Sache zu sicher? Der HSV führte zwar, stand aber am Ende durch ein Last-Minute-Tor von Philip Türpitz zum 1:2 mit leeren Händen da. Der 1. FC Köln, der am Mittwoch sein Nachholspiel beim Abstiegskandidaten MSV Duisburg hat, liegt aktuell sechs Punkte vor dem HSV und kann den Abstand noch auf neun Punkte erhöhen. Meisterschaftsvorentscheidung in der 2. Bundesliga?

Der Hamburger SV ist im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga erneut gestolpert. Eine Woche vor dem Top-Duell beim Tabellenführer 1. FC Köln unterlagen die Hanseaten am Montagabend gegen den Abstiegskandidaten 1. FC Magdeburg mit 1:2 (1:0). Bakery Jatta (31.) hatte den Tabellenzweiten in Führung geschossen, Magdeburg glich vor 49 823 Zuschauern durch Marius Bülter (60.) aus und kam durch Philip Türpitz in der Nachspielzeit (90.+1) zum Siegtreffer.

Der HSV (51 Punkte) hat nach dem dritten Punktspiel ohne Sieg nun schon sechs Zähler Rückstand auf die Kölner, die noch die Partie beim MSV Duisburg nachholen müssen, und nur drei Punkte Vorsprung auf den Dritten Union Berlin. Für den Aufsteiger aus Magdeburg bleibt die Situation als Tabellen-16. brenzlig.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.