Symbolbild: Hürriyet

Macron wendet sich mit versöhnlichem Brief an Erdogan

16.1.2021 9:33 Uhr

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat Präsident Recep Tayyip Erdogan einen Brief geschickt, um die belasteten Beziehungen zwischen Frankreich und der Türkei zu reparieren, meldete der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu.

Die beiden Länder hatten in den letzten Monaten unterschiedliche Meinungen bei den Themen Syrien, Libyen, Zypern und Meinungsfreiheit. "In dem Brief drückte Präsident Macron die Bedeutung der Türkei für Europa aus und sagte, er wolle sich mit Präsident Erdogan treffen, um die Beziehungen beider Länder zu verbessern", sagte der türkische Außenminister und erklärte weiter: "Es ist ein sehr positiver Brief, der sogar in einigen Teilen auf Türkisch abgefasst ist."

Erdogan will sich mit Macron treffen - online

"Präsident Erdogan steht einem Treffen mit Macron positiv gegenüber, doch wegen der Corona-Pandemie wird es wohl erst einmal bei einer Videokonferenz bleiben", fuhr Cavusoglu fort. Der Brief war eine Antwort auf die Neujahrsbotschaft des türkischen Präsidenten.

"Wir hoffen nun, dass Frankreich die Fehler, die es im Rahmen unserer Operation Peace Spring begangen hat, nicht wiederholt", sagte Cavusoglu und ergänzte: "Natürlich wird sich dieser (Versöhnungs-)Prozess positiv auf unsere bilateralen Beziehungen und auf die Beziehungen zu der EU auswirken."

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.