imago/Michael Trammer

Macron verurteilt Krawalle in Paris scharf

1.12.2018 22:00 Uhr

Protest ja, Gewalt nein. So äußerte sich der französische Präsident Emmanuel Macron und verurteilte die Ausschreitungen während der "Gelbwesten"-Proteste in Paris aufs Schärfste.

"Ich werde immer Protest akzeptieren, ich werde immer der Opposition zuhören, aber ich werde nie Gewalt akzeptieren", sagte er während einer Rede beim G20-Gipfel in Buenos Aires. In Paris war es heute erneut zu heftigen Ausschreitungen während der Demonstrationen der "Gelben Westen" gekommen. Dutzende Menschen wurden verletzt, es gab über 100 Festnahmen. Die Protestgruppe geht seit Wochen gegen die Reformpolitik der Regierung auf die Straße und kritisiert insbesondere den Präsidenten.

(be/dpa)