Federico Gambarini/dpa

Machbare Gruppen für Deutschland und Türkei

3.3.2020 20:25 Uhr

Mit großer Spannung wurde die Auslosung der nächsten Auflage der Nations League im Herbst erwartet. Gerade für Deutschland und die Türkei ging es darum, etwas Losglück in Amsterdam zu haben. Und beide Mannschaften bekamen Gegner zugelost, die kein Zuckerschlecken, aber auf jeden Fall machbar sind. Deutschland muss dabei in der Division A antreten, die Türkei in der Division B.


Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat für die zweite Auflage der Nations League eine lösbare Gruppe erwischt. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw trifft in der zweiten Jahreshälfte auf Spanien, die Schweiz und die Ukraine. Das ergab die Auslosung am Dienstagabend in der alten Amsterdamer Börse. Die Begegnungen der Nationenliga werden an drei Doppel-Spieltagen im September, Oktober und November ausgetragen. Die vier Gruppensieger der Division A qualifizieren sich für die Finalrunde im Juni 2021, die Gruppenletzten steigen ab.

Die Türkei bekommt es in ihrer Gruppe 3 der Division B mit Russland, Ungarn und Serbien zu tun. Geht es nach der FIFA Rangliste, dann wären Serbien und die Türkei, die beide gemeinsam mit identischer Punktzahl auf Platz 29 stehen, leicht favorisiert. Russland findet sich auf Rang 38 und Ungarn gar nur auf Platz 52 wieder.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.