imago/Christian Spicker

Maas: Regierung hat über UN-Migrationspakt informiert

25.11.2018 20:21 Uhr

Außenminister Heiko Maas hat den Vorwurf zurückgewiesen, die Regierung habe zu spät über den UN-Migrationspakt informiert und damit erst die Kampagne gegen das Abkommen ausgelöst.

Im Internet und in sozialen Medien sei sehr wohl informiert worden, sagte Maas in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Abgeordnete seien eingeladen worden, an den Verhandlungen in New York und Genf teilzunehmen. Gegen das Abkommen wird vor allem von der AfD Stimmung gemacht. Es soll am 10. und 11. Dezember beschlossen werden.

(be/dpa)