imago images / Christian Spicker

Maas über Nato: "Wir brauchen mehr Zusammenhalt"

28.11.2019 13:16 Uhr

Nach der harschen Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron an der Nato hebt Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) die Bedeutung des Zusammenhalts innerhalb der Nato hervor.

"Gedankenspiele über eine Entkopplung amerikanischer und europäischer Sicherheit machen mir Sorgen", sagte Maas am Donnerstag bei einer Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. "Wir brauchen aber keine neuen Gräben. Wir brauchen mehr Zusammenhalt."

"Hirntote" Nato?

Maas bezog sich auf die Kritik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron an der Nato. Dieser hatte dem Militärbündnis vor wenigen Wochen den "Hirntod" bescheinigt und dies unter anderem mit einer mangelnden Abstimmung der USA mit den europäischen Partnern begründet. Seine Äußerungen stießen bei vielen Partnern auf Widerspruch. Maas sprach sich dafür aus, die transatlantische Partnerschaft besser auszubalancieren. "Wir wollen Europa als Partner innerhalb der Nato stärken", sagte er. Deutschland und Frankreich seien sich einig, dass Europa außenpolitisch "geschlossener, strategischer, selbstständiger handeln" müsse.

Stoltenberg in Paris

Macron empfängt am Donnerstag Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Paris. Nach Angaben des Elysée-Palastes dient das Treffen der Vorbereitung des Nato-Gipfels in London in der nächsten Woche. Der französische Präsident will demnach mit Stoltenberg besprechen, wie "die Europäer in der Allianz mehr Verantwortung übernehmen können".

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.