Hürriyet

Lücke im Leistungsbilanzsaldo der Türkei

12.12.2020 18:15 Uhr

Der türkische Leistungsbilanzsaldo wies im Oktober ein Defizit von 225,03 Milliarden Euro aus. Dies entspricht einem 12-Monats-Defizit von 27,85 Milliarden Euro, teilte die türkische Zentralbank am 11. Dezember mit.

Im Vergleichsmonat 2019 erreichte man einen Leistungsüberschuss von 2,26 Milliarden Euro. Im September wurde ein Defizit von 1,48 Milliarden Euro gefahren.

Eine Gruppe von 23 Ökonomen schätzte für diesen Monat ein Defizit zwischen einer Milliarde Euro und einem Überschuss von fast 250 Millionen Euro. Die Ökonomen schätzten zudem den Leistungsbilanzsaldo Ende 2020 auf 28,44 Milliarden Euro.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.