dpa

Lucas Moura wird zum Tottenham-Held

9.5.2019 9:34 Uhr

Vom Lückenbüßer zum Superhelden in weniger als zwei Stunden - Lucas Moura. Sein Dreierpack im Halbfinale gegen Ajax Amsterdam sicherte den Tottenham Hotspur das Weiterkommen und das Finale in der Champions League. Damit sollte Lucas seinen Platz in der Geschichte des englischen Fußballs gesichert haben.

Selbst der Trainer und die Kollegen der Spurs hoben den Ersatzmann des verletzten Superstars Harry Kane am Abend des historischen Erfolgs in Amsterdam hervor. "Ich habe immer gesagt, dass meine Spieler Helden sind. Jetzt sind sie Superhelden", sagte Teammanager Mauricio Pochettino: "Und Lucas Moura ein Supersuperheld." Mittelfeldspieler Christian Eriksen erklärte: "Ich hoffe, sie bauen ihm eine Statue in England."

Vom Ergänzungsspieler zum Super-Superhelden an einem Abend

Nach dem 0:1 im Hinspiel in London und dem 0:2-Pausenrückstand bei Ajax Amsterdam schien der Traum vom ersten Champions-League-Endspiel für die Spurs schon beendet. Drei Tore brauchten sie. Sie gelangen. Und alle schoss Lucas Moura, das letzte in der sechsten Minute der Nachspielzeit. "Das war ein großes Geschenk von Gott", sagte der fünfte Dreifach-Torschütze eines Champions-League-Halbfinals: "Und ich möchte es mit meinen Teamkollegen und meiner Familie teilen."

Über Großteile der Saison war der 26-Jährige nur Ergänzungsspieler. Am Mittwoch erlebte er "den besten Tag meines Lebens". Eriksen erklärte: "Er hatte eine Achterbahn-Saison. Heute hieß unser Rezept: Herz und Moura. Diesen Moment hat er verdient."

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.