imago images / Seskim Photo

Loris Karius verlässt Besiktas

21.4.2020 22:56 Uhr, von Chris Ehrhardt

Am Ende schien es eine einseitige Angelegenheit gewesen zu sein. Und darum hat Loris Karius nicht nur geklagt, sondern auch Schluss gemacht. Nein, nicht mit Sophia Thomalla, sondern mit seinem Leih-Klub Besiktas Istanbul aus der türkischen Süper Lig. Der Keeper, der noch bis 2022 beim FC Liverpool unter Vertrag steht, klagte wegen ausstehender Gehälter gegen die Schwarzen Adler vom Dolmabahce Palast und hat nun auch die Trennung vollzogen.

Wie gerüchtet wird, bemängelt Keeper Loris Karius, dass Besiktas Istanbul mit den Gehaltszahlungen hintenan sei. Das soll so auch angeblich vom Vorstandsmitglied des Klubs Erdal Torunogullari bestätigt worden sein. Deswegen, so heißt es in der englischen Presse, habe Karius Klage bei der FIFA eingereicht. Damit endet dann wohl das rund zweijährige Happening von Loris Karius in der Megametropole Istanbul.

Karius wird in den kommenden Tagen Istanbul verlassen

Die englische Presse (London Evening Star) schreibt, dass der Keeper wegen der Vertragsauflösung und der noch offenen Zahlungen an die FIFA herangetreten sei. Das Vorstandsmitglied wird damit zitiert, dass Karius Gehalt für Zeiten fordere, in denen er nicht gespielt habe. Und er, Karius, wolle gehen. Besiktas, so Torunogullari weiter, leiste keine unberechtigten Zahlungen. Hierbei soll es, so wird es kolportiert, um vier Monatsgehälter des Torhüters gehen.

Stimmen die Gerüchte aus England, will der Klub von Trainer Jürgen Klopp, der FC Liverpool, wohl für die fehlenden Gehälter seines Torhüters geradestehen, so er denn zurück auf die Insel zum Tabellenführer kommt. Es wird darüber hinaus berichtet, Karius würde bereits in den kommenden Tagen Istanbul verlassen. Ob ihn sein Weg nach Liverpool oder zuerst nach Deutschland führt, wo Sophia Thomalla lebt, ist nicht bekannt. In Deutschland hieß es zuletzt, dass Hertha BSC um die Dienste des Keepers buhlen würde.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.