afp

Londoner Gericht verurteilt vier Ajax-Hools zu 20 Wochen Gefängnis

9.6.2019 10:07 Uhr

Zum Teil vermummt hätten die vier Ajax-Hooligans mit Glasflaschen, Ziegelsteinen und anderen Gegenständen geworfen und drei Polizisten verletzt. Jetzt wurden sie von einem Gericht in London zu 20 Wochen Gefängnis verurteilt.

Das Quartett hatte, zum Teil vermummt, Ende April in London vor dem Champions-League-Halbfinale zwischen Tottenham Hotspur und Ajax Amsterdam an gewalttätigen Ausschreitungen gegen Anhänger der Spurs teilgenommen. Sie hatten mit Glasflaschen, Ziegelsteinen und anderen Gegenständen geworfen. Dabei wurden drei Polizeibeamte von den vier randalierenden Ajax-Problemfans verletzt. Das berichtet die niederländische Tageszeitung De Volkskrant. Sechs Jahre Stadionverbot verhängte das Gericht zusätzlich gegen das Quartett.

(be/afp)