dpa

London Bridge: Mehrere Verletzte durch Stichwaffen-Angriff

29.11.2019 15:43 Uhr

Nach Berichten über Schüsse ist die London Bridge im Zentrum der britischen Hauptstadt am Freitag abgeriegelt worden. Es habe auf der Brücke einen "Vorfall" gegeben, erklärte die Londoner Polizei im Kurzbotschaftendienst Twitter. Ein BBC-Reporter berichtete von zwei Schüssen und einem von Sicherheitskräften zu Boden gebrachten Mann.

Wie auf einem Video auf dem Twitterkanal von der London-basierten Newsseite News Flash (@BRNewsFlash) zu sehen ist, wurde der Mann durch Polizisten angeschossen und zu Boden gebracht.

Wie die Londoner Polizei vermeldet, seien mehrere Personen durch einen Stichwaffenangriff verletzt worden. Der Angriff ereignete sich kurz nach 14.00 Uhr (Ortszeit, 15.00 Uhr MEZ). Ein BBC-Reporter berichtete von zwei Schüssen und einem von Sicherheitskräften zu Boden gebrachten Mann. Wie der Sender Sky News unter Verweis auf die Polizei berichtete, wurde ein Mann durch bewaffnete Beamte getötet.

Bei Twitter verbreitete Bilder zeigten Polizisten, die ihre Waffen auf einen am Boden liegenden Menschen richteten. Rettungskräfte erklärten bei Twitter, sie hätten Helfer zum Ort des Vorfalls geschickt.

Zuletzt aktualisiert : 29.11.2019, 16:23:39

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.