dpa

Liverpool schlägt Arsenal - Erster Sieg für Lampards Chelsea

24.8.2019 23:29 Uhr

Klopps Manschaft Liverpool hat auch den dritten Sieg in der neuen Saison der Premier League geholt. Sie schlugen den erneut ohne Özil auflaufenden FC Arsenal mit 3:1 (1:0).

Der FC Chelsea erkämpfte sich mit dem 3:2 (2:2) bei Norwich City den ersten Sieg unter Trainer Frank Lampard. Rekordmeister Manchester United kassierte überraschend eine unglückliche 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen Crystal Palace.

Champions-League-Sieger Liverpool gewann die offensiv geführte Partie gegen die Gunners dank Toren von Joel Matip (41. Minute) und Mohamed Salah (49. Strafstoß/59.). Der ägyptische Stürmer war vor dem 2:0 im Strafraum von David Luiz gefoult worden und verwandelte den fälligen Elfmeter vor eigenem Publikum in Anfield selbst. Das einzige Tor für die Gäste aus London schoss der eingewechselte Lucas Torreira (84.).

"Es war so früh in der Saison ein brillantes Spiel. Es war hervorragend. Eine Leistung voller Kraft, Energie und Leidenschaft", sagte Klopp begeistert nach dem Abpfiff.

Wechselgerüchte um Özil

Bei Arsenal wartet Özil weiter auf seinen ersten Einsatz. Warum der Mittelfeldspieler nicht im Kader stand, war zunächst unklar. Vier Wochen nach einem versuchten Raubüberfall auf Özil und nach kurzer krankheitsbedingter Pause in der vergangenen Woche hatte er wieder voll mit der Mannschaft trainiert. Laut Medienberichten soll der 30-Jährige in den USA beim MLS-Club D.C. United im Gespräch sein.

In Norwich fielen trotz der Mittagshitze schon in der ersten halben Stunde vier Tore. Tammy Abraham (3.) und Mason Mount (17.) waren für Chelsea erfolgreich. Todd Cantwell (6.) und der Ex-Schalker Teemu Pukki (30.), der nach drei Saisonspielen schon fünf Tore auf dem Konto hat, trafen jeweils zum Ausgleich für den starken Aufsteiger.

"Harter Test"

"Das war ein harter Test, und Norwich wird hier viele Punkte holen, weil es ein gutes Team ist", lobte Lampard den Gegner nach seinem ersten Erfolg als Chelsea-Coach. Das Siegtor für seine Blues erzielte erneut Abraham (68.). Ein viertes Tor von Kurt Zouma zählte nach Videoentscheid wegen eines Fouls an Norwich-Torwart Tim Krul nicht.

Man-United-Coach Ole Gunnar Solskjaer war nach der Heimniederlage gegen Crystal Palace bedient. "Wir haben einfach nicht das Tor getroffen. Wir haben das Spiel dominiert, aber nicht kontrolliert", sagte er dem Sender BBC. "Die haben zwei sehr einfache Tore erzielt." Jordan Ayew (32.) und Patrick van Aanholt (90.+3) bescherten Palace den ersten Premier-League-Sieg überhaupt gegen Man United.

Kurz vor dem Treffer zum 2:1, bei dem United-Keeper David de Gea nicht gut aussah, hatte Daniel James (89.) den hochverdienten Ausgleich für die überlegenen Red Devils erzielt. Der Rekordmeister hatte vorher mal wieder Pech gehabt. Marcus Rashford (70.) vergab einen Strafstoß, als er nur den Innenpfosten traf. Erst vor einer Woche hatte sein Teamkollege Paul Pogba einen Elfmeter verschossen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.