20.6.2019 18:52 Uhr

Eine fleischlose Alternative zur traditionellen Köfte, die auch kalt gut schmeckt? Probiert unsere Linsenköfte - vegan und superlecker!

Zutaten

200 g rote Linse

200 g Bulgur

1 l Wasser

2 EL Sonnenblumenöl

1 fein gewürfelte Zwiebel

2 TL Tomatenmark

2 TL Pul Biber (getrocknete rote Chili-Flocken)

Saft einer halben Zitrone

1 TL Pfeffer

4 TL Salz

4 Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten

1/2 Bund glatte Petersilie

Salatblätter und Zitronenspalten zum Anrichten

Granatapfelsoße zum Garnieren

Zubereitung

Die Linsen gründlich waschen. Mit einem Liter Wasser und 2 TL Salz köcheln lassen, bis die Linsen weich sind, aber noch etwas Wasser im Topf übrig ist. Bulgur hinzufügen, Deckel auf den Topf geben und zehn Minuten ziehen lassen. Sollte der Bulgur danach noch hart oder die Mischung zu trocken sein, ein wenig kochendes Wasser hinzufügen und kurz warten.

In einer Pfanne die Zwiebel in Sonnenblumenöl glasig anschwitzen. Tomatenmark hinzufügen und für einige Minuten sanft anrösten. Die Linsen-Bulgur-Mischung und das Tomatenmark kurz abkühlen lassen und dann kräftig miteinander vermengen. Gewürze hinzufügen. Als letztes die Frühlingszwiebeln und die Petersilie beimischen.

Walnussgroße Bällchen von der Masse abtrennen und mit den Fingern in Köfteform pressen. Die Besonderheit ist der Abdruck der Finger in den Köfte.

Salatblätter auf einer Platte anrichten und die Köfte darauf platzieren. Zitronenspalten hinzufügen. Mit Zitronensaft beträufeln und Granatapfelsoße garnieren.

Afiyet olsun.

(Hürriyet.de Kochteam)