imago images / ActionPictures

Liebäugelt Antalya-Star Podolski mit einem Bayern-Comeback?

29.4.2020 11:43 Uhr, von Björn Lücker

Die Corona-Krise und die fußballlose Zeit: Noch immer befinden sich die Profis der Süper Lig meist im Homeoffice, weil der Spielbetrieb in der Türkei und in fast allen anderen Ländern der Welt weiterhin eine Pause macht. Somit bleibt viel Muße, sich Gedanken über das Leben und die Karriere zu machen. So handelt zumindest Antalyaspor-Star Lukas Podolski, der nun mit irritierenden Postings bei Instagram überrascht.

Offenbar sehnt sich "Prinz Poldi" nach seiner Zeit beim FC Bayern München zurück. Für den deutschen Rekordmeister war der 34-Jährige von 2006 bis 2009 aktiv - mit warmherzigen Erinnerungen.

"Ein Vergnügen, mit dieser Legende zu spielen"

Zunächst postete das "kölsche Urgestein", der in seiner schillernden Karriere nach vielen Jahren in Köln auch schon in London, Mailand oder Istanbul aktiv war, ein Bild von sich im Bayern-Dress und David Beckham, der damals für Real Madrid kickte. Darunter der Kommentar: "Eines meiner ersten Champions-League-Spiele."

Dann veröffentlichte Podolski noch ein Foto, das ihn mit seinem damaligen Bayern-Kollegen Ali Karimi zeigt. Den Iraner schätzt Podolski noch heute. "Mein erstes Jahr bei Bayern. Es war ein Vergnügen, mit dieser Legende zu spielen - Ali Karimi. Der Beste, den der Iran jemals hatte", ist unter dem Foto zu lesen.

"Dir steht nur das Trikot vom Effzeh"

Doch warum postet Podolski gerade jetzt solche Bilder? Zumal er sich, wie er immer wieder betont, bei Antalyaspor pudelwohl fühlt. Sein Vertrag in der Türkei läuft noch bis 2021. Liebäugelt er aber nach seiner Karriere mit einem Comeback beim FC Bayern, vielleicht in der Vereinsführung? Zumal dort derzeit mit Oliver Kahn oder Hansi Flick ehemalige Weggefährten von "Prinz Poldi" das Sagen haben.

Mit einer zukünftigen Führungsposition plant Podolski eigentlich bei seinem Heimatklub 1. FC Köln. Das betonen die Kölner und auch er selbst immer wieder. Auch die Poldi-Fans wollen ihren Liebling nach dessen Karriereende am liebsten in der Domstadt sehen. Die Kommentare unter den Bayern-Bildern bei Instagram sprechen eine eindeutige Sprache. "Komm zurück nach Köln", ist dort beispielsweise zu lesen. Ein User bringt es auf den Punkt. "Dir steht nur das Trikot vom Effzeh."

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.