afp

Lewski Sofia und Vardar Skopje vom Europacup ausgeschlossen

21.12.2018 17:27 Uhr

Der bulgarische Meister Lewski Sofia und der Serienmeister aus Mazedonien Vardar Skopje wurden von der UEFA für zwei Jahre von allen europäischen Cup-Wettbewerben ausgeschlossen. Gegen die Vereine wurden Strafzahlungen festgesetzt, die von den Klubs nicht fristgerecht bezahlt wurden.

Die Europäische Fußball-Union UEFA hat den 26-maligen bulgarischen Meister Lewski Sofia und den frühen mazedonischen Serien-Champion Vardar Skopje wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play für die kommenden beiden Spielzeiten vom Europapokal ausgeschlossen. Beide Klubs hatten ausstehende Zahlungen innerhalb einer gesetzten Frist nicht geleistet.

Die Vereine, die zusätzlich mit 100.000 Euro Geldstrafe belegt wurden, können die Sperre allerdings noch vermeiden, indem sie den ausstehenden Betrag in nicht genannter Höhe bis zum 28. Februar (Lewski) beziehungsweise 31. Januar (Vardar) zahlen. In einem dritten Fall belegte die UEFA den portugiesischen Spitzenklub Sporting Lissabon ebenfalls wegen nicht geleisteter Zahlungen mit einer Geldstrafe von 50.000 Euro.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.